Pflegedienst

Menschlichkeit und Kompetenz für eine schnelle Genesung

Der Pflegedienst hat im interdisziplinären therapeutischen Team eine verantwortungsvolle Aufgabe. Im Sinne einer aktivierenden therapeutischen Pflege begleiten und unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes unsere Patienten über 24 Stunden des Tages.

Sie sind ständige Ansprechpartner und Bezugspersonen, sowohl für Patienten als auch für deren Angehörige. Das Pflegeteam leistet somit einen wichtigen Beitrag im Genesungsprozess und die Vorbereitung auf den häuslichen Alltag nach dem Klinikaufenthalt.

Aktivierende therapeutische Pflege

Die aktivierende therapeutische Pflege ist eine Form der alltagsrelevanten Therapie mit dem Ziel, vor allem die vorhandenen Fähigkeiten und Ressourcen des Patienten zu fördern und gleichzeitig die krankheitsbedingten Probleme zu bewältigen.

In Zusammenarbeit mit dem gesamten therapeutischen Team und in Absprache mit dem Patienten werden gezielt die Fähigkeiten trainiert, die helfen, den Alltag wieder bzw. besser zu bewältigen.

Eine aktivierende Pflege beinhaltet, je nach Schweregrad der Beeinträchtigung, unterschiedliche Maßnahmen, die mit Hilfe einer Pflegeanamnese gezielt erfasst, individuell geplant und durchgeführt werden. Hier einige Beispiele für die Versorgung durch unseren Pflegedienst:

  • Professionelle Unterstützung und Anleitung bei allen Aktivitäten des täglichen Lebens, z.B. Waschen, An- und Ausziehen, Essen einnehmen, Umsetzen
  • Durchführung der Behandlungspflege, z.B. Wundversorgung und Verbände anlegen
  • Spezielle rheumatologische Lagerungstechniken
  • Verhinderung von zusätzlichen Schädigungen wie einem Druckgeschwür oder dauerhafte Verkürzungen von Muskeln, Sehnen und Bändern (Kontrakturen) durch den Einsatz von besonderen Lagerungstechniken und von Hilfsmitteln.
  • Anleitung zur richtigen Benutzung von Hilfsmitteln wie Gehstützen, Rollatoren und Rollstühlen
  • Mitwirkung bei diagnostischen Eingriffen wie Endoskopie, Punktionen, Knochenmarksbiopsien
  • Einbeziehung, Beratung und Anleitung von Angehörigen
  • Psychische Begleitung und Motivation
  • Rehabilitative Pflege

Im Pflegedienst im Sana Gelenk- und Rheumazentrum Baden-Württemberg arbeiten qualifizierte, mit Rheuma- und Ersatzgelenkpatienten erfahrene

  • Krankenschwestern und -pfleger
  • Altenpfleger/-innen
  • Heilerziehungspfleger/-innen
  • Krankenpflegehelfer/-innen
  • Pflegehelfer/-innen

Durch kontinuierliche interne und externe Fortbildungen ist eine hohe fachliche Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegedienst gewährleistet.

Die Pflege im Sana Gelenk- und Rheumazentrum nimmt einen zentralen Punkt in der Versorgung und Behandlung unserer Patienten ein. So ist sie sowohl ein wichtiger Teil innerhalb der therapeutischen Gruppe, als auch in der internistischen Akutversorgung und in der rehabilitativen Pflege.