Zu den Inhalten springen
07.02.2017
, Bad Wildbad
Arzt-Patienten-Abend: „Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose im Kniegelenk von A-Z“
Am Dienstag, den 7. Februar um 17.00 Uhr informiert Dr. Vladimir Crnic, Chefarzt der Klinik für Endoprothetik und Gelenkchirurgie über Erkrankungen des Kniegelenks und wann bei Arthrose eine Operation notwendig ist.

Schmerzen im Kniegelenk

Wer Schmerzen im Knie hat, ist im Alltag sehr eingeschränkt  und hat besonders auch beim Sport Probleme. Wenn kein Unfall zugrunde liegt, ist die Ursache sehr häufig Abnützung bzw. der normale Verschleiß eines Gelenks. Wie schnell und wie ausgeprägt dieser Abnützungsprozess von statten geht, ist von verschiedenen Umständen abhängig. Man unterscheidet angeborene und erworbene Ursachen. Fest steht jedoch, je älter wir werden, desto eher erleben wir unsere Arthrose. Entsprechend der alltäglichen Belastung sind die großen Gelenke der unteren Extremitäten, vor allem Hüft- und Kniegelenk, am häufigsten betroffen. Bevor jedoch prothetische Maßnahmen in Frage kommen, versucht das Team um Dr. Vladimir Crnic alle gelenkerhaltenden Möglichkeiten und Therapiemaßnahmen anzuwenden. „In unseren ambulanten Sprechstunden wird immer zunächst geprüft, ob bereits alle Alternativen an nicht operativen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft wurden. Hierbei ist die körperliche Aktivität sehr bedeutsam. Sie kann beispielsweise in kleineren Sportgruppen stattfinden. Oft kann dann eine Operation vermieden oder um Jahre herausgeschoben werden. Eine Operation ist immer der letzte Schritt, wenn aufgrund der Beschwerden die Gelenkfunktion, Mobilität, Selbständigkeit und  die Lebensqualität zu sehr eingeschränkt ist,“ betont Dr. Vladimir Crnic.
 

Dr. Vladimir Crnic ist Chefarzt der Klinik für Endoprothetik und Gelenkchirurgie und Ärztlicher Direktor der Sana Kliniken Bad Wildbad. In seinem Vortrag am Dienstag, den 7. Februar um 17.00 Uhr spricht er über „Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose im Kniegelenk von A-Z“. Erst wenn die nichtoperativen und gelenkerhaltenden Maßnahmen nicht mehr helfen, kommt die Endoprothese, das künstliche Gelenk, in Frage. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für eine operative Maßnahme? Welches Prothesensystem passt am besten? Darauf geht Dr. Crnic ausführlich ein.

Der Vortrag mit anschließender Fragemöglichkeit richtet sich an Patienten, Betroffene sowie Interessierte. Beginn ist um 17.00 Uhr in den Sana Kliniken Bad Wildbad, Große Halle – Ebene 3 in der König-Karl-Str. 5. Der Eintritt ist frei.

 

Sie erreichen uns bequem mit der S6 aus Richtung Pforzheim, Ausstieg Haltestelle Uhlandplatz oder Kurpark. Die Veranstaltungen der Sana Kliniken Bad Wildbad bieten regelmäßig und kostenlos anschauliche Informationen von spezialisierten Ärzten der Klinik. Weitere Termine unter:  www.sana-wildbad.de/ueber-uns/veranstaltungen

Kontakt

Martina Steck

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Sana-Kliniken Bad Wildbad

König-Karl-Straße 5

75323 Bad Wildbad

Telefon             07081/ 173 263

Fax                  07081/ 173 230

E-Mail              martina.steck@sana.de