Zu den Inhalten springen
21.03.2017
, Bad Wildbad
Arzt-Patienten-Abend: "Schmerzen im Fuß – Hallux valgus & Co. richtig behandeln"
Am Dienstag, den 21. März um 17.00 Uhr informiert Dr. Vladimir Crnic, Chefarzt der Endoprothetik und Gelenkchirurgie über häufige Erkrankungen des Fußes und wann eine Operation sein muss.

Der „Ballenzeh“ oder Hallux valgus ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Mit der Zeit verursacht er Schmerzen bei jedem Schritt.

 

Unsere Füße tragen uns jeden Tag. Die stärkste Belastung liegt dabei auf den sogenannten Sesambeinen, zwei kleinen Knöchelchen, auf denen der erste Mittelfußknochen ruht. Rutscht der seitlich herunter, tritt der Großzehenballen an der Fußinnenseite immer deutlicher hervor. Ein Hallux valgus bildet sich. Diese Deformation ist sehr verbreitet, zwei Drittel aller Frauen über 60 Jahre sind davon betroffen. Ursache ist eine Überlastung des Großzehengrundgelenks. Aber enge Schuhe alleine sind nicht der Hauptauslöser, wie häufig angenommen. Sie verstärken das Problem nur. Auch Naturvölker, die nie Schuhe tragen, entwickeln eine solche krankhafte Veränderung. „Dass der Hallux valgus so oft auftritt, ist vermutlich die Folge einer evolutionären Schwachstelle im Fuß bei unserer Entwicklung zum Zweibeiner“, erklärt. Dr. med. Vladimir Crnic, Chefarzt der Klinik für Endoprothetik und Gelenkchirurgie der Sana-Kliniken Bad Wildbad. In seltenen Fällen ist ein Hallux valgus auch angeboren.

 

Leider wird die Fuß-Deformation gerade zu Beginn oft unterschätzt. Die Betroffenen finden sie zwar optisch unschön, gehen damit aber nicht zum Arzt. „Doch irgendwann beginnt so ein Hallux valgus wehzutun“, erklärt Dr. Vladimir Crnic. „Dann sind Gelenke und benachbarte Knochen leider oft schon irreversibel geschädigt.“ Die Patienten sollten deshalb nicht warten, bis sich starke Beschwerden bemerkbar machen, sondern schon in einem frühen Stadium zum Fachmann gehen. „Nachhaltig korrigiert werden kann die Fehlstellung nicht mit einer Schiene, sondern nur durch eine Operation“, weiß der Experte.

 

Dr. Vladimir Crnic, Chefarzt der Klinik für Endoprothetik und Gelenkchirurgie, erläutert Ursachen und Symptome häufig vorkommender Fußerkrankungen wie z.B. dem Hallux valgus. Er erklärt, welche etablierten und modernen Methoden der Diagnostik und Behandlung die besten Erfolge liefern. Der Vortrag mit anschließender Fragemöglichkeit richtet sich an Patienten, Betroffene sowie Interessierte. Beginn des Vortrags ist um 17.00 Uhr in den Sana Kliniken Bad Wildbad, Große Halle – Ebene 3 in der König-Karl-Str. 5. Der Eintritt ist frei.

 

Sie erreichen uns bequem mit der S6 aus Richtung Pforzheim, Ausstieg Haltestelle Uhlandplatz oder Kurpark. Die Veranstaltungen der Sana Kliniken Bad Wildbad bieten regelmäßig und kostenlos anschauliche Informationen von spezialisierten Ärzten der Klinik. Weitere Termine unter:  www.sana-wildbad.de/ueber-uns/veranstaltungen

Kontakt

Martina Steck

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Sana Kliniken Bad Wildbad

König-Karl-Straße 5

75323 Bad Wildbad

Telefon             07081 173 263

E-Mail              martina.steck@sana.de