Notfall

Die wichtigsten Telefonnummern

Im Notfall rufen Sie bitte den Rettungsdienst an unter 112.

Die Interdisziplinäre Notfallambumanz (INA) erreichen Sie 24h täglich unter 07081 179-631.

Die Telefonzentrale der Sana Kliniken Bad Wildbad erreichen Sie unter der Telefonnummer: 07081 179-0. Von dort können Sie sich mit den verschiedenen Ambulanzen, Stationen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Bereiche verbinden lassen.

Notfall-Behandlungsspektrum

Sektion Allgemein- & Viszeralchirurgie

Mit Verdacht auf oder gesicherte Diagnose auf:

  •  Akutes Abdomen
  •  Akute Appendizitis (auch bei Kindern ab 6 LJ: bis 9 LJ offen, ab 9 LJ auch laparoskopisch)
  •  Akute Galle / Gallenkolik
  •  Eingeklemmter Leisten- oder Nabelbruch / sonstige Bauchwandhernien
  •  Akute, komplizierte Sigmadivertikulitis
  •  (Sub-)Ileussymptomatik
  •  Pneumothorax
  •  Schnittverletzungen / Wundversorgung (auch bei Kindern ab 6 LJ)

Keine intensivpflichtigen Patienten, die offensichtlich eines Notfall-CT`s und/oder intensivmedizinischer Betreuung bedürfen (z. B. älterer Patient in schlechtem Allgemeinzustand mit beginnender oder manifester Sepsis)
 

Sektionen Unfall- & Orthopädische Chirurgie

Mit Verdacht auf oder gesicherte Diagnose auf:

  •  Schädel-Hirn-Trauma I° (Commotio) ohne wesentliche neurologische Auffälligkeiten
  •  Kopfplatzwunden (auch bei Kindern ab 6 LJ)
  •  Claviculafrakturen (auch bei Kindern ab 6 LJ)
  •  Schulterluxationen
  •  Oberarmfrakturen
  •  Ellenbogenfrakturen und -luxationen
  •  Unterarm-und Handgelenksfrakturen einschließlich Hand und Finger
  •  Schenkelhalsfrakturen einschließlich hüftgelenknaher Oberschenkelfrakturen
        (pertrochantär, subtrochantär)
  •  Hüftluxationen nach Endoprothetik
  •  Infektion nach Endoprothetik
  •  Oberschenkelfrakturen
  •  Patellafrakturen und -luxationen
  •  Riss der Quadrizeps- oder Patellasehne
  •  Achillessehnenrupturen
  •  Unterschenkelfrakturen (auch bei Kindern ab 6 LJ)
  •  Sprunggelenksfrakturen einschließlich Fuß

Eingeschränkt auch V. a. Wirbelkörperbruch, z. B. nach Sturz mit Rückenschmerzen ohne neurologischen Ausfälle, respektive manifeste Paresen
Keine instabilen Beckenfrakturen

 

Sektion Allgemeine Innere Medizin

Behandlungsspektrum für folgende medizinische Situationen:

  •  Synykopenabklärung
  •  Kopfschmerzen unklarer Ursache
  •  Brust-/Thoraxschmerzen unklarer Ursache
  •  Herzrhythmusstörungen, z. B. Tachyarrythmia absoluta
  •  Dekompensierte Herzinsuffizienz
  •  Symptomatische Blutdruckentgleisungen
  •  Unklare Bauchschmerzen mit/ohne Durchfall und/oder Erbrechen
  •  Sigmadivertikulitis
  •  Nierenkolik
  •  Beginnendes Nierenversagen
  •  Beinschwellungen ein-/oder doppelseitig zur Abklärung
  •  Infektsituationen mit/ohne erhöhter Körpertemperatur, z. B. Pneumonie
  •  Allergische Reaktionen
  •  Exsikkose
  •  Hyperglykämische Stoffwechsellagen
  •  Alkoholvergiftungen / andere Vergiftungen
  •  Arzneimittelunverträglichkeiten

Keine intensivpflichtigen Patienten, die offensichtlich eines Notfall-CT`s und/oder intensivmedizinischer Betreuung bedürfen (z. B. älterer Patient in schlechtem Allgemeinzustand mit beginnender oder manifester Sepsis)

Keine Patienten mit:

  • respiratorischer Globalinsuffizienz 
  • einem akuten Herzinfarkt und ST-Hebungen im EKG
  • höhergradigen Herzrhyhmusstörungen und unmittelbarer Notwendigkeit eines externen Herzschrittmachers
  • anhaltender Bewußtlosigkeit 
  • unmittelbarer Notwendigkeit eines Nierenersatzverfahrens

Kommissarische Leitung der Interdisziplinären Notfallambulanz (INA)

Angela Keichel-Höhn
Dr. med. Angela Keichel-Höhn

Fachärztin für Innere Medizin
Notfallmedizin, Palliativmedizin
Zertifizierte Hypertensiologin DHL

Inhalt